- FF Ko-Arzheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles & Vergangenes > Berichte-Aktuelles > 2018_Berichte

Bustour zum Pumpspeicherkraftwerk in Vianden (Luxemburg)

Wir Teilnehmer der Tour - aktive und inaktive Mitglieder der FF Arzheim sowie ihre Verwandten und Freunde - trafen uns an diesem Samstagvormittag um 09:00 Uhr an der Bushaltestelle Am Teebaum.

Hier wurden wir von unserem Busfahrer Ralf abgeholt. Bei bestem, sonnigem Ausflugswetter fuhren wir über die A48 nach Luxemburg. Im grenznahen Vianden an der Our liegt das Pumpspeicherkraftwerk Vianden, das für die Stromversorgung (bei Spitzenlasten) von großen Teilen von Deutschland, Luxemburg, Belgien und Frankreich zuständig ist. Nach einem interessanten Vortrag zum Kraftwerk und seiner Geschichte im Besucherzentrum konnten wir die Maschinenkaverne und die Zentrale aus der Nähe besichtigen. Im Anschluss fuhren wir auf das Plateau, auf dem das obere Speicherbecken der Anlage liegt. Von einem Aussichtsturm bekommt man einen hervorragenden Ausblick über die riesigen Speicherbecken.

Von Vianden ging es wieder zurück in die Eifel, wo wir im Ofen- und Eisenmuseum in Hüttingen bei Lahr Station machten. Wie der Name schon verrät befindet sich hier in einem ehemaligen Bauernhof eine beeindruckende Sammlung von alten Öfen. Aber auch eine Menge weitere historische Haushaltsgeräte, Werkzeuge und Alltagshelfer haben ihren weg in diese Ausstellung gefunden. Wer nach dem Rundgang durch die Ausstellung etwas hungrig geworden war, konnte sich an leckeren, hausgemachten Waffeln wieder stärken.

Auf dem Rückweg nach Koblenz sind wir dann (wie schon 2014 auf der Tour zur Völklinger Hütte) im Gasthaus Waldschänke in Alflen eingekehrt. Frisch gestärkt ging es von hier aus zurück nach Arzheim, wo wir diesen ereignisreichen Ausflug in gemütlicher Runde im Gerätehaus ausklingen ließen.

 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü